Hansi Hinterseer 

beim Frühlingzauber in Karlsruhe mit Melissa Naschenweng,  Sigrid & Marina und José Valdes

Samstag, 04.04.2015

 

Heute ist ein ganz besonderer Tag für mich.

Ich lerne heute einen ganz besonderen Menschen kennen, aber ich will von vorne beginnen.

Eine Woche zuvor, sehe ich ein Plakat vom Frühlingszauber in Karlsruhe, einer Volksmusikveranstaltung.

“ Da könntest du eigentlich hingehen.“, sage ich zu mir.

Dann haue ich mir in Gedanken eine runter und frage mich ob ich noch alle Tassen im Schrank habe.

Volksmusik ? Volksmusik ? – im ernst ?

Die Art Musik, welche früher, als ich noch ein Kind war samstäglich durch das Haus geschallt ist und mir einen Kindheitsohrwurm wie “ Ich will nicht wissen wie du heißt “ von Andy Borg beschert hat ?

Die Art Musik, die für einen rebellischen Jugendlichen der Aufbegehrt hat, schon als Folter durchging ?

Wenn du 15-16 bist dann willst du Lieder die so furchtbar sind, dass sich deinen Eltern die Fußnägel von unten durchs Knie rollen und keine Liebeslieder über Berge.

Aber der Gedanke lässt mich nicht los.

Hansi Hinterseer wird dort auftreten. Eigentlich würde es mich ja schon einmal reizen ihn zu treffen. Zu sehen ob er wirklich so nett ist, wie er im Fernsehen immer tut.

Ist Volksmusik wirklich ein Stück heile Welt ?

Immer tiefer frisst sich der Gedanke in meinen Kopf. Ich will wissen, wie der Hansi so ist ! Ich will wissen wie Volksmusik wirklich ist ! Was bringt die Menschen dazu Volksmusik zu hören ?

Ich finde es wichtig, dass Menschen im Leben Spaß haben.

Paul Panzer hat einmal den Sinn des Lebens mit einem Satz genau so getroffen, wie ich es im Herzen fühle: “ Der Sinn des Lebens ist Spaß zu haben und Glücklich zu sein und wenn dann noch etwas Zeit und Energie übrig ist, dafür zu sorgen, dass andere glücklich sind und Spaß haben. “

Volksmusik macht viele Menschen glücklich und bringt vielen Menschen Spaß. Und auch, wenn es keine Musik ist, die ich täglich anhören könnte, so ist doch dieser Glücks- uind Spaßfaktor für mich Grund genug in die Volksmusik einzutauchen und darüber zu berichten, was ich so erlebt habe.

Ich kontaktiere also Agentur von Hansi Hinterseer und bitte um ein Interview an besagtem 04.04. fürs Radio und für meine Homepage.

Nachdem ich mit der überaus reizenden und netten PR Managerin von Hansi telefoniert habe, schicke ich noch eine Mail hinterher.

Um ehrlich zu sein, rechne ich mit einer Absage, da Hansi in der Volksmusik ja eine ziemlich große Nummer ist.

Ob so jemand wirklich Zeit hat für einen noch relativ unbekannten Journalisten ?

In meiner Mail, habe ich genau geschrieben, wie ich mir das Interview vorstelle und was ich damit beabsichtige, da mir wichtig ist, dass die Künstler und die Manager wissen, dass ich kein Interesse daran habe meine Interviewpartner bloß zustellen oder ihnen Dinge in den Mund zu legen, die sie nicht sagen möchten.

Mir ist gegenseitiger Respekt dabei sehr wichtig.

Als ich am 02.04. meine Mails kontrolliere, sehe ich eine Mail von der Agentur und bereite mich innerlich auf die Absage vor.

Das Interview wird bestätigt. Ich soll Hansi am 04.04. im Hotel treffen…..

Ich lese die Mail noch zweimal um sicher zu gehen, dass ich mich nicht verlesen habe.

Dann mache ich mich daran das Interview vorzubereiten.

 

Am 04.04. komme ich um 17 Uhr in Ettlingen im Erbprinz Hotel an und treffe auf Hansis PR Magagerin Dagmar.

Wir begrüßen uns und reden ein wenig über dies und das.

IMG_0601Plötzlich betritt Hansi den Raum und ich habe tatsächlich ein wenig weiche Knie.

Da steht plötzlich ein Mensch leibhaftig vor dir, den du ansonsten nur einige Male im Fernsehen gesehen hast. Wahnsinn.

Wir machen ein Bild zusammen und beschließen dann das Interview in einem abgetrennten bereich des Restaurants zu machen, da es dort ein wenig ruhiger ist.

Im Interview, lerne ich eine bemerkenswerten Mann kennen, der in der Vergangenheit schon das ein oder andere Mal eher unschöne Erfahrungen mit Journalisten gesammelt hat.

Ich merke natürlich, dass er etwas skeptisch und vorsichtig in das Interview geht und versuche ihm diese Sorgen zu nehmen.

Er hat das Herz am rechten Fleck und so etwas kann natürlich immer problematisch sein, wenn man mit den besten Absichten in ein Interview geht und dann an einen Journalisten gerät, der unbedingt einen Skandal ausgraben oder einem Worte in den Mund legen möchte.

Es wird ein tolles Interview werden, in dem man Hansi als einen Menschen mit Profil wahrnimmt, dem seine Fans sehr wichtig sind und der für die raue Welt da draußen manchmal zu sanftmütig und harmoniebedürftig erscheint. Man wird sehen, wie sehr ihm menschliche Enttäuschungen nahe gehen und dass er einfach ein herzensguter Mensch ist,

Ich mag solche Menschen sehr gerne, weiß aber auch, dass Diese an der Welt da draußen sehr schnell emotionalen Schaden nehmen können.

Gerade darum, ist es mir wichtig, in diesem Interview keinen ständig fröhlichen Strahlemann Hansi zu zeigen, sondern den “ Menschen “ Hansi, der genau wie jeder andere Mensch auch verletzt und enttäuscht werden kann.

In den Köpfen vieler Menschen, müssen “ Stars “ alles abkönnen, sich allem stellen und immer nett und freundlich sein.

Man haut auf ihnen herum, provoziert sie, ignoriert ihren privaten Raum, stellt sie bloß und legt ihnen Worte in den Mund.

Leider vergisst man dabei allzu leicht, dass es sich hierbei um denkende und fühlende Wesen handelt. Man wird nicht zu einem emotionalen Eisklotz, oder zu einer immer lächelnden Puppe, nur weil man prominent ist.

Genau das will ich in meinen Interviews zeigen. Stars, Prominente etc. als Menschen. Um den Respekt vor dem Menschen hinter der Berühmtheit wieder ein wenig zu stärken.

Aber seht euch das Interview am besten selbst an:

Nach dem Interview unterhalte ich mich noch ein wenig mit Hansi und Dagmar und mache mich dann auf den Weg nach Karlsruhe zur Schwarzwaldhalle, in der heute Abend der Frühlingszauber stattfinden wird.

Ich bin schon sehr gespannt darauf. Meine erste Volksmusikveranstaltung.

Um 19 Uhr ist Einlass.

Nachdem ich mir meine Karte und meinen Foto Pass geholt habe, betrete ich das Foyer der Schwarzwaldhalle und verschaffe mir einen Überblick,

Es sind bereits ordentlich viele Menschen da.

In einem Teil des Foyers ist ein Hansi Hinterseer Fanshop und ein Tisch aufgebaut, an dem Melissa Naschenweng,  Sigrid & Marina und José Valdes später Autogramme geben werden und Fotos mit sich machen lassen.

Letzterer wird nur sehr kurz in der Pause anwesend sein, weshalb ich mit ihm kein Foto machen werden.

Auch für das leibliche Wohl ist im hinteren Bereich des Foyers gesorgt.

 

Sigrid und Marina sind bereits anwesend, weshalb ich die Gelegenheit direkt beim Schopf packe und ein Bild mit den beiden mache.

IMG_0610

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nun wird es aber Zeit in den Saal zu gehen.

Die Schwarzwaldhalle ist etwa zur Hälfte gefüllt und es sind überwiegend ältere Zuschauer.

Das liegt wohl daran, dass Osterwochenende ist. Da sind viele Menschen im Urlaub.

Sigrid und Marina betreten die Bühne und begrüßen die Zuschauer.

Dann singen sie ein paar Lieder.

Was nun kommt, kann man nur als absolutes Energiebündel beschreiben.

Melissa Naschenweng, eine Teufelsgeigerin mit Akkordeon.

Das Outfit, dass sie trägt, steht ihr ausgesprochen gut und sie wirbelt wie verrückt über die Bühne.

In diesem Moment wünsche ich mir ein Akkordeon zu sein.

Jetzt muss ich aufstehen und “ So ein Tag so wunderschön wie heute “ singen.

Es wird geschunkelt.

Ich muss winken und blicke mich dabei im Saal um.

Also die Zuschauer haben Spaß und darauf kommt es schließlich an.

Fasching ist auch nicht anders, nur hier gibt es keine Schnapsleichen und es geht zivilisierter zu.

Melissa spielt kraftvolle und gefühlvolle Lieder, die sehr gut ankommen.

Der Saal geht ordentlich mit.

Am Ende wünscht sie allen Zuschauern noch schöne Ostern und kündiogt an später noch Autogramme zu geben.

Ich beschließe auf jeden Fall ein Foto mit ihr zu machen und dieses Energiebündel persönlich kennen zu lernen.

IMG_0613

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nun ist Zeit für Jose Valdez

Er kommt aus Chile und mag Liebeslieder scheinbar sehr gerne. Und Lieder über Liebeskummer.

Er wirkt ein wenig wie ein spanischer Musiker. Ich könnte ihn mir sehr gut in einem Restaurant für Verliebte vorstellen.

Er hat eine durchaus gute Stimme, aber mir ist sein Programm ein klein wenig zu einseitig.

Das erste Lied ist für die Ex, das zweite auch, das dritte für eine andere Frau, das vierte dreht sich um Liebeskummer etc.

Ich muss spontan an Suchtpotenzial und ihr Lied über Liebeslieder denken.

Also wenn der Auftritt von Melissa kochendes Wasser war, dann ist der von Jose Valdes handwarm.

Man kann ihm nicht vorwerfen, dass er sich keine Mühe gibt, oder nicht versuchen würde das Publikum zu animieren, aber der Funke springt einfach nicht über.

Es gibt wirklich schöne, harmonische Volkslieder, aber bei Textstellen wie “ Liebe ist ein Hasardeur „, verspüre ich den Drang mir die Ohren mit Bauschaum auszukleiden.

Um Klarheit zu schaffen – ich gebe hier nur meinen persönlichen Eindruck wieder. Es mag Menschen geben, für die seine Lieder das Himmelreich auf Erden sind und ich freue mich ehrlich und aufrichtig für diese Menschen. Ich wünsche auch Jose Valdez von Herzen alles gute und Wünsche ihm den größtmöglichen Erfolg.

Aber wer auf der Bühne steht, der muss eben auch einmal mit ein wenig Kritik zurechtkommen.

Leider habe ich später nicht mehr das Vergnügen ihn persönlich kennen zu lernen, da in der Pause sehr viel los und er dann relativ schnell verschwunden war.

Bestimmt ist er privat ein sehr netter Mensch und ich denke er wird es überleben, dass mir seine Musik nicht so zusagt.

Jetzt betreten Sigrid und Maria erneut die Bühne und das Publikum ist sofort wieder mit dabei.

“ Ein Servus aus dem Alpenland “ und der “ Liebesjodler „, reißen die meisten Zuschauer mit.

Einige scheinen aber bei der Frage “ Habt ihr Lust mit uns zu feiern ? „im Kopf bereits beim sonntäglichen Eiersuchen zu sein, denn erst beim zweiten Mal passt die Resonanz

Also wie man ein Publikum in den Griff bekommt, das haben die beiden drauf.

Hilfe – mein Kopf beginnt mit zu schunkeln !

Die Schwarzwaldhalle ist inzwischen zu einem wogenden Meer aus Menschen geworden. Ich bezweifel, dass es unter den Sitzen Rettungswesten für den Fall einer Seenot gibt.

Bei der Aufforderung “ Ihr hebt jetzt alle mal die rechte Hand nach oben.“ muss ich mich zusammenreißen um nicht loszulachen.

Zum Glück folgt danach noch die Linke. Nicht dass man in etwas reinkommt, wo man nicht mehr rauskommt.

Mitklatschen bei ihrem Medley.

Also man kann sagen was man will, aber für Ticketpreise von 50-67 Euro bekommt man durchaus etwas geboten.

Als Sigrid und Marina “ Ein bekanntes Lied der Berge “ ankündigen geht ein raunen durchs Publikum.

Ich bin extrem gespannt was jetzt wohl kommen mag.

Mein lieber Scholli – sehr schöner Gesang und ein gutes Lied folgen. Ich bin richtig von den Socken.

Irgendetwas wie Laburta-dingensgelöte….frag mich etwas leichteres, ich habe kaum etwas davon verstanden.

Nun folgt etwas besonderes.

Lieder wie “ Eine neue Liebe ist wie ein neues Leben “ oder “ Schon der Gedanke, dass ich dich einmal verlieren könnt“ werden gesungen. Also diese Lieder kenne sogar ich.

Dabei ziehen sich die Beiden aus….ähm…..also nicht komplett. Sie haben verschiedene Röcke übereinander angezogen und schälen diese nun wie bei einer Zwiebel nach einander ab.

Hoffentlich habe sie mitgezählt, wie viele Röcke sie anhaben.

Wobei – Sigrid und Marina die Liebeslieder in der Unterhose singen – das hätte schon was.

Hey – Ein bisschen Spaß muss sein.

Als Zugabe gibt es noch das Lied “ Du bist meine Nr.1 “ zu hören

Am Ende des Auftritts folgt noch etwas, dass mir persönlich sehr gut gefällt. Harmoniegesang.

Die Stimmen der Beiden harmonieren wirklich sehr gut mit einander.

Von 21:20 Uhr bis um 21:40 Uhr geht es nun in die Pause.

Also die Zeit ist wirklich schnell vergangen während des ersten Teils.

 

Den zweiten Teil eröffnen wiederum Sigrid und Marina mit einem Lied, dann wird der Stargast des Abends angekündigt – Hansi Hinterseer.

Die Menschen stehen auf und klatschen beim ersten Lied.

Nach dem ersten Lied kommen Frauen nach vorne an die Bühne und bringen Rosen und Blumensträuße.

Dann folgt das zweite Lied.

Ich stehe an der Bühne und mache Bilder.

Dann kommt einer der schönsten Momente für mich an diesem Abend.

Eine Gruppe geistig behinderter Menschen, stellt sich neben mich und wartet darauf, dass Hansi mit dem Lied fertig ist.

Ein Mädchen zeigt mir ein Geschenk für Hansi und erzähl stolz, dass sie das selbst gemacht hat.

Das sind so Momente in denen mir das Herz aufgeht und sich automatisch ein Lächeln in mein Gesicht stielt.

Ich empfinde pure Freude für diese Jungs und Mädels, da man ihnen ansieht, wie sehr sie sich auf diesen Moment gefreut und ihm entgegen gefiebert haben.

Ich sage ihr, dass ich das Geschenk für Hansi sehr schön finde und sie grinst mich an.

In diesem Moment hat die Volksmusik für mich endgültig ihre Daseinsberechtigung. “ Liebe ist ein Hasardeur “ hin oder her, aber eine Musik, die Menschen glücklich macht und so viel Freude schenkt, wie ich sie auf den Gesichtern dieser kleinen Gruppe mit ihren Geschenken sehe, kann nicht falsch sein.

Sie muss ja nicht jedem gefallen, aber man muss sie zumindest tolerieren.

Das ist die Seite an der Volksmusik, die ich an diesem Abend kennen lerne. Das liebevolle, harmonische und familiäre.

Keinerlei Starallüren, immer für ein Bild, ein Autogramm oder eine kurze Unterhaltung zu haben.

Wie eine große Familie.

Als eine Frau an die Bühne kommt und Hansi einen Plüschelch mit einem grünen Geweih schenkt, sagt er: “ Du bist die Frau für mich.“ und fängt an zu singen.

Viele Fans machen Bilder.
Ich möchte an dieser Stelle auch einmal ausdrücklich die Security an diesem Abend loben.
Sie haben die Fans gewähren lassen.
Keiner hat gemeckert, dass die Zuschauer Bilder von Hansi gemacht haben, oder später ihre Sitze verlassen haben und zur Bühne gekommen sind um mit Hansi zu tanzen und zu feiern.
So eine feinfühlige Security, die die Situation richtig einschätzt und zu jeder Zeit alles im Griff hat, wünscht man sich bei jedem Event.

Hansi bedankt sich für die ganzen Geschenke und ist immer für einen kleinen Spaß auf der Bühne zu haben.

Man kann von der Musik halten was man will, aber es ist keine Spur Bosheit darin.

Gibt es zu viel Harmonie ?

Ich weiß es nicht. Aber ich kann nachvollziehen, wenn Menschen, die ein bewegtes Leben, viel Stress, wenig Hoffnung etc. haben, sich von dieser Musik gerne für eine kurze Zeit in eine heile Welt entführen lassen.

Bei dem Lied “ Komm mit mir in die Berge „, laufen viele Zuschauer zur Bühne, singen und klatschen mit.

Es folgen Tiroler Lieder. “ Einfach für eine gute Stimmung “ sagt Hansi.

Ich schaue auf die Uhr und glaube nicht was ich sehe – 22:20 Uhr ! Was ? – Wo ist die Zeit hin ?

Er hat es tatsächlich geschafft, dass 40 Minuten wie im Flug vergangen sind.

“ Bergvagabunden sind wir „, schallt es durch die Halle.

Dieser Mann hat eine unglaubliche Bühnenpräsenz, Der komplette Saal ist Hansi.

Bei “ Viva Tirol “ singen alle mit. Naja – fast alle. Ich kenne ja den Text nicht.

Es ist einfach schön, auch mal Lieder ohne Herzschmerz zu hören.

Dieses Lied könnte locker auf jede Party CD passen.

„Würde DJ Ötzi es singen, würden es die Jungen mitsamt der Verpackung fressen“, denke ich so bei mir.

“ Hände zum Himmel, Hände zur Hölle. „.

Hansi die alte Rampensau, bringt den Saal zum kochen.

Er bedankt sich bei den Fans dafür, das sie ihn nehmen wie er ist und immer da sind.

Bei “ Hey Baby tanz mit mir „, tanzt er mit dem Publikum, zeigt auf einzelne Fans, singt und lächelt sie an.

Dadurch, bekommen diese Fans das Gefühl etwas ganz besonderes und einzigartig zu sein.

Finde ich sehr schön.

Man sieht einmal mehr, dass es nicht viel braucht um einem Menschen eine kleine Freude im Leben zu machen.

Hansi: “ Ich möchte mich gerne Verabschieden mit einem netten Schmuselied….“

Er braucht 3 Ansätze, bis er den Titel “ Amore mio “ in der Ansage unterbringen kann, da ihn das Publikum jedesmal mit  “ oooooohhhhhh „unterbricht.

Eine Zugabe gibt es auch noch “ Es ist alles nur geliehen “

Ein schöner und kluger Text – freut mich.

Am Ende trollt Hansi noch Sigrid und Marina – wie es die jungen Menschen heutzutage sagen würden.

Hansi geht ab……Sigrid und Marina betreten die Bühne und beginnen mit der Abmoderation…..Hansi kommt plötzlich wieder auf die Bühne und beginnt in die Abmod hinein zu singen.

Sigrid und Marina huschen schnell wieder hinter die Bühne und Hansi gibt mit “ Lied mi nochmal “ eine weitere Zugabe.

Nach dem Lied wünscht er noch allen “ frohe Ostern “ und geht von der Bühne ab.

Nun kommen Sigrid und Marina wieder auf die Bühne, bedanken sich beim Publikum und ziehen ihre Abmoderation nun ohne Unterbrechung durch.

 

Nach der Vorstellung, gibt es noch Autogramme mit den Künstlern.

Vor dem Tisch an dem Hansi Autogramme gibt, hat sich eine extrem lange Schlage gebildet.

Er schreibt geduldig ein Autogramm nach dem anderen, lässt Fotos mit sich machen und  hat immer Zeit für ein paar Worte.

Mein Fazit des Abends:

Was mich an diesem Abend besonders beeindruckt hat, waren die Menschen.

Die Fans genauso wie die Künstler.

Es war friedlich, harmonisch und familiär.

Die Künstler waren durch die Bank sehr nett, volksnah und kein bisschen scheu oder eitel.

Man muss die Volksmusik nicht mögen, aber es steht zweifelsfrei fest, dass sie ein ganz enormes Harmoniepotenzial hat.

Es gibt so Tage an denen man einfach Harmonie braucht. Da möchte man im Fernsehen keinen Mord und Totschlag seinen und auch keine Fuffies in den Club werfen. An solchen Tagen, kann einem die Volksmusik diese Harmonie bringen.

Ich denke es ist wie bei vielen Dingen im Leben – Die Mischung machts.

Mal braucht man es ruhig und mal wild.

In jedem Fall aber macht die Volksmusik,die Menschen, die sie gerne anhören glücklich. Und das ist es worauf es im Leben ankommt. Glücklich sein.

Manche Menschen schimpfen auf die Volksmusik und hören sie dann daheim heimlich, weil es ihnen peinlich ist.

Ich denke es gibt nichts peinliches an etwas, das einen glücklich macht und ich wünsche der Volksmusik, ihren Künstlern und ihren Fans, dass Die Akzeptanz für diese Musik noch weiter ansteigen wird und es einfach selbstverständlich ist, dass die Volksmusik in einem Atemzug mit Rock, Pop, Rap, Techno etc. etc. genannt wird, ohne dass man die Nase rümpft.

Meinen ganz persönlichen Dank auch nochmal an Dagmar, die das Interview mit Hansi in die Wege geleitet hat und an Hansi, der ein wirklich sehr interessanter und angenehmer Interviewpartner war.

 

Hier gibt es nun noch Cd´s und DVD´s von den Künstlern zu erwerben. Ja – auch von Hasardeur der Liebe (Ich hoffe er nimmt mir meine Kritik nicht krumm)  😉

Melissa Naschenweng: Gänsehautgefühl

Melissa Naschenweng: Oanfoch Schen,Oanfoch du

Jose Valdes: Mein Leben-Mi Vida

Sigrid und Marina: Das Beste – 20 große Erfolge

Sigrid und Marina: Das Beste aus Heimatgefühle

Sigrid & Marina: Von Herzen – DVD

Hansi Hinterseer: Das Beste Zum Jubiläum

Hansi Hinterseer – Das Beste zum Jubiläum DVD

Hansi Hinterseer 20: Das Beste zum Jubiläum – Live (+ DVD)

Hansi Hinterseer: Heut‘ ist Dein Tag (mp3 download)

Und hier noch die Websites der Künstler:

http://www.melissa-naschenweng.at/

http://www.jose-valdes.de/

http://www.sigrid-und-marina.at/

http://www.hansi-hinterseer.at/